Strength, value
& opportunity

JAHRESBERICHT 2018

WIE AUCH IMMER DER MARKT SICH WEITER ENTWICKELT … WIR STEHEN IHNEN ZUR SEITE MIT LÖSUNGEN FÜR IHREN GESCHÄFTLICHEN ERFOLG.”

“WE ARE AS READY AS EVER TO DELIVER OUR VALUE PROPOSITION, AND WE ARE GRATEFUL FOR THE PRIVILEGE TO BE PART OF YOUR SOLUTION."

Charlie Shamieh
Chairman,
General Re Corporation
Kara Raiguel
President & CEO,
General Re Corporation
Charlie Shamieh
Chairman,
General Re Corporation
Kara Raiguel
President & CEO,
General Re Corporation

In unserer fast 100-jährigen (und für die frühere Kölnische Rück fast 175-jährigen) Unternehmensgeschichte war und ist der Mehrwert, den wir für unsere Kunden schaffen, immer unser wichtigstes Kriterium für nachhaltigen Erfolg. In unserem Geschäft beweist sich dieser Wert erst im Auf und Ab der branchentypischen Zyklen, in Zeiten großer Herausforderungen und Ungewissheiten. Wenn Versprechen in schwierigen Zeiten nicht eingelöst werden können – was sind sie in guten Zeiten wert?

In den letzten Jahren war es unsere höchste Priorität, ein noch bedeutenderer Partner für unsere Kunden mit einer noch breiteren Angebotspalette zu werden, ohne dabei an Effizienz einzubüßen oder Abstriche an der Qualität unseres Underwriting vorzunehmen. Im Jahr 2018 hat diese Initiative an Dynamik gewonnen und zu greifbaren Ergebnissen geführt: Weltweit sind wir in nahezu jeder Sparte gewachsen, und das in einem höchst anspruchsvollen Marktumfeld. Wir haben das Jahr mit einer Combined Ratio von 97,9 % abgeschlossen, also mit einem immerhin positiven versicherungstechnischen Ergebnis – und dies trotz der derzeit großen Herausforderungen und Ungewissheiten unserer Branche.

Noch vor zwei Jahren schaute die Versicherungswirtschaft in der Schaden- und Unfallversicherung zufrieden auf ein Jahrzehnt der Abwicklungsgewinne; eine Folge des harten Haftpflichtmarkts Mitte der 2000er-Jahre, die gleichzeitig von bemerkenswert geringen Katastrophenschäden geprägt waren. Dies alles führte zu hervorragenden Ergebnissen und überschüssigem Kapital für die gesamte Branche. In den Jahren 2017 und 2018 wurde die Versicherungswirtschaft hingegen von einer exakt entgegengesetzten Entwicklung getroffen: Schwindende Reserveüberschüsse, die bisher eine schwierige Ertragssituation kaschieren konnten, trafen nun auf eine Häufung schwerer Naturkatastrophen in den USA. Und die hatten es wahrlich in sich: die Wirbelstürme Florence, Michael und insbesondere Irma mit seiner beispiellosen Schadenlast sowie zwei aufeinanderfolgende Jahre mit verheerenden Waldbränden in Kalifornien, die aufgrund ihrer Schwere, ihrer Häufigkeit und ihrer Kumuleffekte überraschten.

Derartige Ereignisse überraschen selbst erfahrene Underwriter und stellen potenziell die ausgeklügelten Modelle infrage, deren Voraussagen vielen in der Branche lieb und teuer sind. Im Ergebnis verändern sich die Schadenaufwände in den meisten Sparten der Schaden- und Unfallversicherung – und zwar so sehr, dass sich die Rückversicherung in einer Phase des erneuten Austarierens zwischen Angebot und Nachfrage befindet. 2018 war bereits das zweite Jahr in Folge, das mit seinen Umwälzungen die Spielregeln in der Versicherungsbranche nachhaltig veränderte. Es lässt sich daher nicht mehr ohne Weiteres prognostizieren, wo sich Angebots- und Nachfragekurve zur Preisbildung treffen werden. Dies verunsichert sowohl Käufer als auch Anbieter von Rückversicherung – und sorgt für Unbehagen auf beiden Seiten.

Das Phänomen der Ungewissheit beschränkt sich keineswegs nur auf die Schaden- und Unfallversicherung. Auch die Rahmenbedingungen für Lebens- und Krankenversicherer verändern sich rasant, da neue Standards im Aufsichtsrecht und in der Rechnungslegung rund um die Welt die Komplexität der Geschäftstätigkeit erhöhen. In einer Reihe von etablierten Märkten beobachten wir zudem Verschlechterungen von Mortalität und Morbidität.

Nicht zuletzt muss sich die Versicherungsbranche weltweit an veränderte Kundenerwartungen anpassen. Dies betrifft beispielsweise den Neugeschäftsprozess inklusive der Risikoprüfung sowie die Intensivierung der Kundenbeziehung während der Vertragslaufzeit.

Ein derart stark von Unsicherheiten geprägtes Umfeld bietet der Gen Re gute Voraussetzungen, um die Werthaltigkeit unseres Leistungsversprechens unter Beweis stellen zu können. Unser Eigenkapital in Höhe von mehr als 13 Milliarden US-Dollar und die langfristig orientierte Herangehensweise unseres Eigentümers Berkshire Hathaway geben uns hierfür den nötigen Freiraum. Die Tragfähigkeit unserer Bilanz, unsere ausgeprägte Underwriting- und Schadenexpertise, die direkten und partnerschaftlichen Kundenbeziehungen – all diese Stärken bringen wir ein, wenn Sie auf der Suche nach Lösungen sind. Mit unseren schlanken Strukturen haben wir uns sehr effizient aufgestellt. Wir hören Ihnen zu, finden Lösungen für Sie und helfen Ihnen Volatilität abzufedern.

Wie auch immer der Markt sich weiter entwickelt, was die Zukunft auch bringt, wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer Gespräche und die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen. Wir stehen Ihnen mit unseren Lösungen gerne als Partner für Ihren geschäftlichen Erfolg zur Verfügung. Sie können auch weiterhin auf unser Leistungsversprechen zählen – vielen Dank für Ihr Vertrauen!

charlie-kara-sigs-2018

Die Versicherungswirtschaft erlebt nach wie vor eine Zeit beispielloser Veränderungen. Mit der Weiterentwicklung der Produkte und der Anpassung der Versicherer an veränderte Kundenerwartungen werden unsere engen Kundenbeziehungen noch wichtiger.

Unsere Position als direkter Rückversicherer ermöglicht es uns, mit Ihnen einen kontinuierlichen und für beide Seiten nützlichen Dialog über die für Sie wichtigsten Themen zu führen.

Hier sind nur einige Beispiele für die vielen Themen, mit denen wir uns in letzter Zeit befasst haben. Wie immer freuen wir uns über die Gelegenheit, mit Ihnen über die besonderen Herausforderungen, die sich Ihnen in diesem schnelllebigen Geschäftsumfeld stellen, zu sprechen.

INNOVATIVE TECHNOLOGIEN

Read story

DIGITALISIERUNG IM UNDERWRITING

Read story

EINSATZ VON DROHNEN

Read story
GENERAL RE CORPORATION  |  GESCHÄFTSJAHR 2018  |  Unaudited*

AUSGEWÄHLTE KENNZAHLEN

29.337

KAPITALANLAGEN GESAMT

41.221

BILANZSUMME

22.803

VT. RESERVEN

13.350

EIGENKAPITAL

8.714

GEBUCHTE NETTOPRÄMIE

9 %

COMBINED RATIO

*Angaben in Mio. USD

Die versicherungstechnischen Salden berücksichtigen nicht die Auswirkungen konzerninterner Retrozessionsvereinbarungen in Form von Schadenreservetransfers und Quotenabgaben zwischen der General Re Corporation und Gesellschaften der Berkshire Hathaway Gruppe.

Die realisierten Gewinne/Verluste des Jahres 2018 beinhalten 2.046 USD an nicht realisierten Verlusten auf Aktien im Rahmen der im vergangenen Jahr eingeführten neuen US-GAAP-Anforderungen. Die Vergleichswerte für 2017 wurden nicht angepasst. Die unrealisierten Gewinne aus Aktien in Höhe von 1.119 USD im Jahr 2017 wurden im Eigenkapital und nicht im Ergebnis aus Kapitalanlagen erfasst.

 
AUSZUG AUS DEM KONZERNABSCHLUSS
GENERAL RE CORPORATION  |  FINANZJAHR 2018

RATINGS DER GEN RE

A.M. Best
A++
Moody’s
Aa1
STANDARD & POOR’S
AA+